Zeitschiene des DRK PlauenZeitschiene des DRK Plauen

Sie befinden sich hier:

  1. OV Plauen
  2. Historisches
  3. Zeitschiene des DRK Plauen

Zeitschiene des DRK Plauen

Kontakt

DRK Zentrum Plauen / Vogtland e.V.
Kurze Straße 18-20
08529 Plauen

Telefon: 0 37 41 / 40 68 33
Telefax: 0 37 41 / 40 39 83 8

E-Mail: infodrkzentrumplauen.de 

Quelle: Dittmar Heidel „Betrachtungen zur Arbeit des Roten Kreuzes in Plauen von 1868 bis 2008“

 

März 1864 Die Rotkreuzarmbinde wird erstmals im preußisch-dänischen Krieg auf einem Kriegsschauplatz verwendet. Auch die Bürger der Amtshauptmannschaft Plauen werden zur Zeichnung von Stiftungsvermögen für die „Invalidenstiftung für das Königreich Sachsen“ aufgerufen.
Herbst 1864 Nach den Ereignissen des Deutsch-Dänischen Krieg bahnt der General-stabsarzt Dr. Günther, der Sachsen auf den Genfer Konferenzen vertrat, im Herbst 1864 die Gründung des „Internationalen Hilfsvereins für Sachsen“ an.
07.06.1866 Gründung des "Internationalen Hilfsvereins für die verwundeten und erkrank-ten Soldaten in Kriegszeiten für das Königreich Sachsen“ Bis zur Gründung des besonderen Frauenvereins ein Jahr später für Frauen und Männer gemeinsam, dann ein reiner Männerverein Im Deutschen Krieg von 1866 wird dieser Verein durch die Bevölkerung der Amtshauptmannschaft Plauen aktiv unterstützt.
1866 Gründung des "Internationalen Hilfsvereins für die verwundeten und erkrankten Soldaten in Kriegszeiten" für das Königreich Sachsen. Bis zur Gründung des besonderen Frauenvereins "Albertverein" 1867 ein Verein für Frauen und Männer - dann ein reiner Männerverein.
1867 Gründung des "Albertvereins" als Frauenverein vom Roten Kreuz in Sachsen.
17.06.1868 24 Damen der führenden Plauener Gesellschaft schreiben sich in die Mitgliederliste des Albertvereins ein.
03.02.1869 Mittlerweile 37 Mitglieder beschließen mit Einverständnis des Dresdner Directoriums im "Hotel zum blauen Engel" die Gründung eines Albert-Zweigvereins für Plauen und Umgebung. Im Vogtland gründeten sich später weitere Albert-Zweigvereine. (Gründungsjahr – Mitgliederzahl 1911): Auerbach (12.03.1875 - 205), Bad Elster (27.10.1869 - 75), Lengenfeld (24.06.1906 - 89), Limbach (10.08.1887 - 193), Oelsnitz (17.08.1870 - 188), Plauen (04.02.1869 - 1400) und Schöneck (16.10.1870 - 27).
1870/71 Der Plauener Albert-Zweigverein sammelt im Krieg 1870/71 ca. 2000 Taler, Hunderte Laken, Handtücher und Hemden für die Verwundeten. Eine auf dem Bahnhof errichtete "Erfrischungs-Station" wurde personell und materiell abgesichert. Hierbei wurden bei 66 größeren und fast täglich kleineren Transporten ca.18 500 Kranke und Verwundete versorgt und verpflegt.
02.07.1874 Königin Carola empfängt, während eines Besuchs des Königspaares in Plauen, die Vorstandsdamen des Albert-Zweigvereins im Hotel "Zum blauen Engel" am Neustadtplatz zur Audienz.
20.09.1882 Auf Grund einer Diphtherie-, Masern- und Scharlachepidemie in Plauen werden vom Albert- Zweigverein aus Dresden von der Schwesternschaft zwei Schwestern angefordert und ein erstes "Schwestern-Asyl" in der Fürstenstr. 2 eingerichtet. Die Dresdener Albertinerinnen werden in der Folge bis 1945 in Plauen, auch am Stadtkrankenhaus tätig sein.
15.06.1888 /
01.05.1888
Auf Anregung des Vorsitzenden des Landesvereins erfolgt die Gründung der ersten Rotkreuz- Kolonne in Plauen aus Mitgliedern hiesiger Militärvereine. Anfangs 26 Mann unter Abteilungsführer Weichmann und Stellvertreter Vogel begannen die Ausbildung unter San.-Rat Dr. Schubarth und Oberarzt Dr. Kell. Auch wenn zentrale Rotkreuz-Quellen den 01.05.1888 als Gründungsdatum verzeichnen, beging die Kolonne selbst ihr 25jähriges Gründungsfest am 15. Juni 1913, dem Jahrestag ihrer ersten Zusammenkunft. Im Vogtland gründeten sich später weitere Freiwillige Krankenträgerkolonnen. (Gründungsjahr - Mitgliederzahl 1912): Adorf (1908 - 20), Auerbach (1909/1910 - 39), Bad Elster (1904 - 15), Falkenstein (1903/04 - 26), Lengenfeld (1914), Limbach (1896 - 60), Markneukirchen (1902/03 - 16), Oelsnitz (1901/02 - 22), Reichenbach (1899 – 67), Rodewisch (1902/03 - 33) und Schöneck (1907 - 22). Plauen hatte zu diesem Zeitpunkt 134 Mitglieder, davon 95 für den Kriegsfall einsetzbar.

Weiterhin wurden im Vogtland RK-Sanitätszüge (SZ), -halbzüge (SHZ) sowie Sanitätsgruppen (SGr.) gegründet (Stand 1935): SZ Aschberggebiet (Sachsenberg/Georgenthal) (1929) mit den SGr. Klingenthal und Morgenröthe (1933); zur SK Auerbach die SHZ Brunn (1934) und Ellefeld (1925); SZ Radiumbad Brambach (1914), SZ Erlbach (1925), zur SK Falkenstein die SGr. Werda (1934); zur SK Lengenfeld die SHZ Treuen (1928) und Rebesgrün (1932); SHZ Mühltroff (1926), SZ Mylau (1915), SHZ Netzschkau (1886), SZ Pausa (1912), zur SK Rodewisch der SHZ Wildenau (1933); SHZ Thoßfell (1928) und SHZ Weischlitz (1925) (117)
10.07.1892 Auf dem Unteren Bahnhof fand eine Besichtigung der Plauener Kolonne zur Kontrolle der Einsatzbereitschaft Kolonne und der Überprüfung des Kenntnis-standes und der Fertigkeiten ihrer Mitglieder statt. Diese Übung war eine der beiden ersten im Königreich, bei denen die Zusammenarbeit ziviler Spezialkräften unter Mitnutzung eines militärischen Eisenbahnlazarettwagens erprobt wurde.
11.09.1892 Die Plauener Ortskolonne beschließt auf einer Sondersitzung im Restaurant „Prater“ einstimmig, sich im Bedarfsfalle bei einem Übergreifen der im Reich grassierenden Cholera auf hiesiges Gebiet der allgemeinen Wohlfahrt zur Ver¬fügung zu stellen. Anschließend klärten die beiden Zugärzte die Mitglieder auf, welche Vorsichtsmaßnahmen sie für ihren Eigenschutz und den der Allgemeinheit anzuwenden hätten.
1893 Gründung des "Zweigverein der Amtsgerichtsbezirke Plauen, Pausa u. Elsterberg des Landesvereins zur Pflege verwundeter und erkrankter Krieger im Königreiche Sachsen" Im Vogtland gründeten sich später weitere Rotkreuz-Zweigvereine (Gründungsjahr/Mitgliederzahl 1912): Auerbach (1911/99), Limbach (1902/182), Oelsnitz (1908/63), Plauen (1893 / 424),Reichenbach (1897/237), Rodewisch (1912/53) und Treuen (1898/44). Hinzu kamen noch Sammelbezirke mit Vereinsmitgliedern, die keinem Zweigverein angehörten (Mitglieder - Stand 1912): Adorf (13), Brambach (4), Bad Elster (6), Falkenstein (13), Markneukirchen (12).
1898/99 Errichtung des König-Albert-Stifts in der Dobenaustraße 14. Es enthielt ein Schwesternheim, die Vereinsverwaltungsräume und eine Kleinkinderbewahranstalt. Der Albert-Zweigverein ist zu der Zeit der renommierteste und mitgliederstärkste Frauenverein der Stadt.
1899 Der "Internationale Hilfsverein für die verwundeten und erkrankten Soldaten in Kriegszeiten" wird in den Landesverein vom Roten Kreuz im Königreich Sachsen umbenannt.
12.11.1904 Großes dreitägiges Marktfest des Albert-Zweigvereins in der Gaststätte "Prater" anlässlich seines 35jährigen Bestehens. Anwesend war die Protektorin des Albert-Vereins - Ihre Majestät die Königin-Witwe Carola, die auch das König-Albert-Stift ausgiebig inspiziert.
Aug. 1905 Kolonnenführer Weidemann meldet an den OB, dass die Sanitätskolonne seit August 1899 1000 Krankentransporte für die Stadt durchgeführt hat.
15.06.1913 25. Gründungsfeier der Freiwilligen Sanitätskolonne vom Roten Kreuz in Plauen - mit über 100 ordentlichen Mitgliedern, unterteilt in 3 Züge. Anlässlich dieses Gründungsjubiläums fand u. a. am Sonntag dem 15.06.1913 eine größere Übung der Kolonne statt. Unter Mitwirkung von 15 im städtischen Krankenhaus ausgebildeten Helferinnen vom Plauener Albert-Zweigverein und Verwundetendarstellern aus den Reihen des Plauener 134. Infanterieregiments nahm man die Verlegung eines in der Baumwollspinnerei angenommenen "Feldlazaretts" mittels Tragen und Wagen nach dem Kohlenbahnhof in einen "Hilfslazarettzug" vor.
Aug. 1913 Zwei Mitglieder der Sanitätskolonne haben nach einem vierwöchigen Unterrichtskursus im Königlichen Krankenstift Zwickau ihre Prüfung als Krankenpfleger mit Auszeichnung bestanden. Die Kolonne verfügt somit im Kriegsfalle und bei Bedarf in der Bürgerschaft über fünf ausgebildete Pfleger.
07.09.1913 Hauptübung der Freiwilligen Sanitätskolonnen des 9. und 10. Inspektionsbezirkes (13 Kolonnen des Vogtlandes und des Erzgebirges) in Plauen. Dies geschah unter Aufsicht des Vertreters der Berliner Zentralleitung des Roten Kreuzes, Generalleutnant v. Schmalz, dem Vertreter des Sächsischen Landesvereins, Graf Vitzthum v. Eckstädt, den Vertretern des hiesigen Zweigvereins um Landgerichtspräsident a.D. Dr. Hartmann, mehreren hohen Offizieren um Generalmajor z.D. Sachße, mehreren hohen Gästen und ca. 50 Kameraden aus den Kolonnen Dresden, Döbeln und anderen.

Ca. 200-250 Mann, von denen allein aus Plauen 123 kamen, traten sonntags 1½ Uhr auf dem Kasernenhof an, wo etwa 10 Leiterwagen mit Gespannen und drei Kraftwagen warteten. Die Kolonnen wurden nicht in ihren örtlichen Verbänden, sondern gemischt eingesetzt um 45 "Verwundete" der 134er aus einem "Lazarett" zum Bahnhof zu transportieren, wo sie von Helferinnen des Roten Kreuzes mit Maggibouillon versorgt wurden. Anschließend erfolgte die Verladung in einen Eisenbahnzug mit Lazarettwagen.
Sep. 1913 Alle 16 in Plauen diensttuenden Albertinerinnen haben vom Carolahaus in Dresden neue Mantelkragen mit dem Roten Kreuz auf weißem Grund der Genfer Konvention erhalten. Alle deutschen Frauenvereine vom Roten Kreuz haben für ihre Schwestern dieses äußere Abzeichen an deren Tracht ange-nommen.
06.05.1915 Vormittags 11 Uhr findet in der Turnhalle der III. Bürgerschule am eine Prüfung der Lehrabteilung der Freiwilligen Depot-Kolonne vom Roten Kreuz statt.
09./10.8.1914 Beim Abmarsch der 134er ins Feld betreuen auch Mitglieder von Sanitätskolonne und Albert- Zweigverein das abrückende Regiment auf dem Bahnhof. In diesem Krieg werden mindestens 30 im Sanitätsdienst eingesetzte Plauener, davon 14 Krankenträger, fallen.
03.02.1919 50-Jahrfeier des Albert-Zweigvereins im Schwesternheim des König-Albert-Stifts
18.11.1928 Inspektionsbezirksübung der Kolonnen Elsterberg, Plauen, Weischlitz, Thoßfell, Reichenbach und Mylau in Elsterberg
27.09.1931 Übung der Sanitätskolonnen der Bezirksinspektion Plauen (Reichenbach, Mylau, Elsterberg, Plauen, Thoßfell, Weischlitz) in Mylau. Zusammen nehmen etwa 200 Kolonnemitglieder, davon rund 50 Frauen teil.
11.06.1934 Aus Anlass des Deutschen Rotkreuztages legte die Kolonne in dankbarer Erinnerung für die großen Verdienste um das Rote Kreuz Lorbeerkränze auf den Gräbern von Frau Geheimrat Dr. Wagner, Landgerichtspräsident Dr. Hartmann, Sanitätsrat Dr. Schubarth, Dr. Kell, Hofrat Schmidt, August Weichmann und Clemens Vogel nieder.
10.12.1937 Per Reichsgesetz Nr.134 werden die ca. 9000 Verbände und Einheiten des DRK zu einem einheitlichen Roten Kreuz unter Schirmherrschaft Adolf Hitlers zusammengeschlossen. Dieses DRK- Gesetz führt zur Gleichschaltung des DRK, es verliert alle Wohlfahrtseinrichtungen und das Jugendrotkreuz.

In Plauen wird NSDAP-Kreisleiter Alfons Hitzler DRK-Kreisführer. Das DRK wird zu einer "Deutschen Reichsbehörde". Der Sitz befindet sich weiterhin im Gebäude Dobenaustraße 14. Im Plauener Adressbuch von 1937 ist der Albertzweigverein letztmalig aufgeführt. Allerdings wird in den Unterlagen des Stadtkrankenhauses noch bis 1942 von Albertinerinnen der Schwesternschaft Dresden gesprochen - ab 1943 nur noch von Schwestern des Roten Kreuzes der Dresdener Schwesternschaft und von DRK-Schwesternhelferinnen und DRK-Helferinnen.
Juli 1945 Die letzten Rotkreuz-Schwestern der Dresdener Schwesternschaft verlassen das Stadtkrankenhaus - damit geht eine Epoche über 60jährigen Wirkens dieser Schwesternschaft für die Stadt Plauen zu Ende.
16.07.1945 Verordnung der Landesverwaltung Sachsen über die Zulassung des Roten Kreuzes Sachsen. Auch in Plauen wird in der Folge eine Kreisstelle in der Dobenaustraße 14 gebildet.
10.08.1945 Der Alliierte Kontrollrat verfügt in seinem Gesetz Nr. 2 die Auflösung der Naziorganisationen. Diese wird am 03.10.45 mit Befehl 17/555 der SMAD für das DRK in der sowjetischen Besatzungszone umgesetzt.
Sept. 1945 Die Kreisstelle Plauen des Roten Kreuzes Sachsen hat auf dem Oberen Bahnhof in einer Holzbaracke eine RK-Betreuungsstelle mit Sanitätsabteilung und Verpflegungsstation eingerichtet. In dem Monat werden Soldaten und Flüchtlinge mit rund 13 500 Suppen und 8 000 Tees versorgt. Fast 400 Verwundete erhielten nach oft vielen Tagen in Plauen den ersten Verbandwechsel oder werden ins Stadtkrankenhaus eingewiesen. Der Krankentransport der Kreisstelle legt in den Monaten August und September für über 600 Fahrten 15 000 Km zurück. Die Abteilung Nachforschung bearbeitet über 35 000 Anträge
19.09.1945 Die Landesverwaltung Sachsen erlässt eine Anordnung zur Auflösung Roten Kreuz Sachsen bis spätestens 30.09.1945. Die Arbeit führt in Plauen ab Oktober der Gesundheitsdienst "Erste Hilfe" als vorläufiger Nachfolger fort.
Okt. 1945 Die Feuerschutzpolizei Plauen führt den gesamten Krankentransport in der Stadt und im größten Teil des Landkreises (ohne Reichenbach, Elsterberg und Pausa) durch. Hierfür kommen etliche, in Landkreisbesitz übergegangene, Fahrzeuge des ehemaligen Roten Kreuzes zum Einsatz.
23.02.1946 Presseaufruf des Oberbürgermeisters zur Mitwirkung ehemaliger DRK- und ASB-Mitglieder im Volks-Samariterbund Plauen
22.03.1946 Im Restaurant "Neue Welt" in der Lettestraße findet die Neueinteilung der über 100 anwesenden Samariterinnen und Samariter statt.
Mai 1946 Umbenennung des „Volkssamariterbundes“ in „Sanitäts- und Hilfsdienst“ - sein Sitz ist die Dobenaustraße 14, der ursprüngliche Plan, ihn unter dem Dach der Volkssolidarität anzusiedeln wurde wegen des alliierten Vereinsverbotes fallen gelassen. Er unterstand jetzt dem Gesundheitsamt.
1946 - 1949 Mehrere Hilfsaktionen des Internationalen Roten Kreuzes für Plauen und das Vogtland. Diese erfolgten, da zeitweise keine nationale Rotkreuzgesellschaft vor Ort existierte, meist im Zusammenwirken mit der Volkssolidarität. U. a. das Dänische, das Schweizer und das Kanadische Rote Kreuz spendeten in dieser Zeit Insulin, Kindernahrung, wie auch Bedarfsgüter für heimatlose Heimkehrer.
01.10.1949 Die Feuerwehr muss entsprechend zentraler Anordnung ihren Krankentransport mit Technik und wohl auch Personal an den „Sanitäts- und Hilfsdienst“ beim Gesundheitsamt Plauen abgeben.
23.10.1952 Neugründung des DRK auf dem Gebiet der ehemaligen DDR
01.01.1953 Das neugegründete DRK der DDR erhält den Auftrag das Krankentransportwesen mit Ausnahme des Krankentransportes der Krankenhäuser, Polikliniken und der Deutschen Volkspolizei zu übernehmen. (Später führt das DRK den KT überall, außer im Gebiet Wismut und Großberlin sowie bei den bewaffneten Organen durch) (DRK- Lehrmaterial 1971) Ab Februar 1953 betreibt das Plauener DRK bis Juli 1953 einen Krankentransport in der Bergstraße 36. Im August erfolgt dessen Verlegung in die Dobenaustraße 29.
06.02.1953 Etwa 70 Delegierte bestätigen einstimmig die Wahl des DRK-Kreisausschuss Plauen Stadt in seiner bisherigen kommissarischen Form unter Leitung des Vorsitzenden Paul Winter. Ein etwa zeitgleich bestätigter Kreisausschuss Plauen-Land wird vom Vorsitzenden Gerhard Fugmann geleitet.
01.01.1954 Das Gebäude Dobenaustraße 29 geht in Rechtsträgerschaft des DRK über, das DRK Plauen- Stadt und Plauen-Land hatten zu dieser Zeit noch ihren Sitz in der Heinrichstraße 5. Bis 1957 werden beide Kreisausschüsse zur Kreisorganisation Plauen Stadt/Land unter der neuen Adresse zusammengeführt. Deren Vorsitzender wird Dr. med. Hermann Franke - Kreissekretär Gerhard Fugmann.
04.04.1961 Absicherung der Aufräumungsarbeiten an der zusammengebrochenen Straßenbrücke über die Bahn bei Herlasgrün durch Mitglieder des Jugendzuges
September 1961 Der DRK-Kreisorganisation Plauen Stadt/Land gehören 2850 Mitglieder über 18 Jahren und 167 Mitglieder im Jugendrotkreuz (14-18 Jahre) an. Davon sind 2600 in Erster Hilfe (Grundausbildung) ausgebildet.
07.07.1962 Vom Bezirk erhält der JRK-Sanitätszug Plauen-Stadt den Titel "Einsatzfähiger Sanitätszug" verliehen. In diesem Jahr erhält Plauen auch den ersten Krankenwagen vom Typ B 1000
22.06.1963 Kam. Dieter Gößl, aktiver Plauener Rettungsschwimmer, erhält er für eine, während seinesUrlaubs durchgeführte Rettung eines polnischen Staatsbürgers an der bulgarischen Schwarzmeerküste die Lebensrettungsmedaille verliehen.
05./06.06.1965 Gemeinsame Erdbeben-Katastrophenschutz-Übung des DRK Plauen und des RK der CSSR Cheb bei Marienbad
08.06.1965 Beginn der Arbeit an der Hauptstation der Talsperre Pöhl durch den Wasserrettungsdienst unter Trägerschaft des Rates des Kreises Plauen
06.07.1967 Zugunglück nahe Langenweddingen mit einem explodierenden Minol-Tankfahrzeug - Magdeburg fordert Hilfe an. Der Krankentransport organisiert in der Region Pausa- Mehltheuer Tüllstoff für die Brandopfer und fährt um 11 Uhr nach Magdeburg. Der Fahrer ist gegen Mitternacht zurück - Plauen hat geholfen.
1968 Unter dem DMH Chefanästhesisten Dr. Schmidt vom BKH, Kreisarzt Dr. Schubert und Dr. Menzel (Wismut) beginnt die Mitarbeiterschulung für den Einsatz auf der "DMH" (Dringliche Medizinische Hilfe). Jeder Krankentransporteur besucht u.a. einen 1. Hilfe - Lehrgang und ist 4 Wochen im BKH am Krankenbett tätig. Vom DRK-Krankentransport werden in diesem Jahr 25 698 Patienten transportiert.
1973 Wochenendwettkampf WRD Plauen gegen WRD Cheb in der Schwimmhalle Hofer Straße Ca. 30 jugendliche Gesundheitshelfer betreuen die Plauener Teilnehmer der „X. Weltfestspiele“ in Berlin
1974 Großeinsatz des Plauener DRK zur Absicherung eines großen Rockkonzert- Wochenendes im Parktheater mit vielen Besuchern aus allen Teilen der Republik.
1979 Einleitung von Maßnahmen zum Aufbau der SMH (Schnelle Medizinische Hilfe) mit den Kreisärzten und dem SMH - Beauftragten.
1988/89 Nachdem die Jugendgruppe der "GO Jugend" im Mai beim Bezirkswettkampf den 1. Platz belegte, vertrat sie den Bezirk Karl-Marx-Stadt vom 17.-21.10.88 beim DDR-Wettkampf in Friedrichroda. Hierbei konnte ein hervorragender 4. Platz erreicht werden. Im Folgejahr konnte Pfingsten anlässlich einer zentralen Jugendgruppen-Übung in Berlin mit einem 7. Platz nochmals ein hoher Ausbildungsstand nachgewiesen werden. Ebenfalls im Jahr 1988 konnte die AG "JRS" des Plauener Wasserrettungsdienstes beim in Plauen ausgetragenen Bezirkswettkampf den 3. Platz erkämpfen und im Jahre 1989 in Hohenstein/Ernstthal die gleiche Platzierung nochmals erreichen.
14.08.1990 Die Mitgliederversammlung beschließt die Gründung des DRK Kreiverbandes Plauen e.V. (Vereinsregister beim AG Plauen: VR 103) Es ist absehbar, dass mit dem künftigen Beitritt der DDR zur BRD auch ein einheitliches DRK mit anderen Strukturen und Aufgabenfeldern entstehen wird. In Plauen sind praktisch alle ehrenamtlichen Gemeinschaften in den Betrieben, Schulen, Stadtteilen und Einrichtungen nicht mehr existent. Die Arbeit des neuen Kreisverbandes beginnt mit 56 hauptamtlich Beschäftigten in den Bereichen zentrale Geschäftsstelle, Rettungsdienst, Sozialstation, Aus- und Fortbildung, sowie Kleiderkammer. Kurze Zeit später kommen Aussiedlerbetreuung, Suchdienst, Mahlzeitendienst und Familienentlastender Dienst hinzu. Ehrenamtlich arbeiten noch die Bereiche Wasserwacht und Jugend. Die Leitung der GO "Jugend" und die Kreisjugendkommission beschließen bis zur inhaltlichen und strukturellen Neuausrichtung die Jugendarbeit zugunsten des neu aufzubauenden Katastrophenschutzes zurückzustellen. Die zu diesem Zeitpunkt noch aktiven Jugendlichen werden der Kern des neu gegründeten 1. Sanitätszuges. Plauen wird in dieser Zeit in vielen Fragen, auch materiell, uneigennützig vom BRK-Kreisverband München unterstützt.
27.10.1990 Erste gemeinsame Präsentation des Plauener DRK mit der Sanitätskolonne München-Nord II auf dem Theaterplatz
Sept. 1991 Der DRK-Kreisverband Plauen e.V. beteiligt sich an einer Aktion des Kreises Hochschwarzwald / Titisee-Neustadt nach Deva, im rumänischen Bezirk Hunedoara.
10.-22.03.92 Die Stadt Plauen organisiert mit Unterstützung des DRK eine Aktion "Russlandhilfe" für die Stadt Omsk, weit hinter dem Ural.
16.01.1993 Abfahrt des 6. Hilfskonvois seit 1991 nach Rumänien (über 2400 Kilometer hin und zurück).
Dez. 1993 In diesem Jahr legte die DRK-Rettungsdienst-Flotte für 7978 Einsätze eine Entfernung von 160 418 km zurück.
25.04.1995 Zweites Rettungsmotorrad (PL-VL 7) zugelassen. Diese beiden, für das DRK modifizierten Polizeimotorräder waren Ergebnis eines Spendenaufrufs "Sponsor dein eigenes Leben". Die Motorräder waren neben der Repräsentation, hauptsächlich bei Sportveranstaltungen wie Querfeldein- und Straßenrennen und als Regulierungsfahrzeuge eingesetzt.
05.-07.09.1997 Großeinsatz aller vogtländischen Rettungsdienste und RK-Gliederungen verstärkt von befreundeten Kameraden aus München und Darmstadt und anderen Hilfsorganisationen zum "Tag der Sachsen" in Plauen
27.10.1997 Umzug der Rettungswache Dobenaustraße 29 in die Rettungswache Poeppigstraße 6 ist abgeschlossen. Am 04.11.97 erfolgt die Gebäuderückgabe an das Chemnitzer Bundesvermögensamt (TLG), nachdem eine jahrelang angestrebte Übertragung des Grundstückes zum vorhandenen Nutzungsrecht des Gebäudes gescheitert war.
Apr. 1998 Umzug der DRK-Geschäftsstelle von der Gabelsberger Str. 7 in das gekaufte Gebäude der ehemaligen BHG im Thiergartner Weg 2a.
11.09.1999 Die Gemischte Staffel der Wasserwacht Plauen belegt als Sachsenmeister beim 25. Bundeswettbewerb Rettungsschwimmen in Rabenstein einen hervorragenden 4. Platz.
29.09.2000 Die Plauener DRK-Kräfte waren bei einem "Zugunglück" am Unteren Bahnhof Plauen im Rahmen der zentralen KS-Übung "Westsachsen 2000" mit ca. 1000 Teilnehmern im Raum Aue/Schwarzenberg/Vogtlandkreis/Plauen im Einsatz.
14.12.2001 Beantragung des Insolvenzverfahrens durch den Vorstand des DRK KV Plauen e.V.
27.12.2001 Zur Sicherung des Fortbestehens der ehrenamtlichen Gliederungen beschließt der 1. Sanitätszug einen DRK-Ortsverein Plauen/Vogtland zu gründen. .
13.02.2002 Im Bildungszentrum des Plauener Kolpingwerkes in der Schloßstraße findet im Beisein des Landesgeschäftsführers, Hrn. Unger, die Ortsvereinsversammlung zur Wahl des Vorstands statt. Erster Vorsitzender wird Zugarzt Dr. Stefan Schanz.
Januar 2002 Rettungssanitäter Joachim Audehm, vom DRK-Rettungsdienst erhält zum Neujahrsempfang des Plauener Oberbürgermeisters für eine in seiner Freizeit unter Lebensgefahr durchgeführte Personenrettung das Lebensrettungsehrenzeichen des Freistaates Sachsen verliehen.
27.02.2002 Eröffnung des Insolvenzverfahrens für den DRK KV Plauen.
17.04.2002 Die Gläubiger lehnen eine "bewahrende Sanierung" ab, d.h. der Verein muss in einer "übertragenden Sanierung" aufgelöst werden.
01.08.2002 Von den DRK Kreisverbänden des Vogtlandes in Verbindung mit DRK-Landesverband Sachsen wird ein neuer Verein mit der Bezeichnung DRK Zentrum Plauen/Vogtland e.V. (i.G.) für die Bereiche ehrenamtliche Tätigkeit, Katastrophenschutz, Blutspende, Ausbildung, u Aussiedlerbetreuung, sowie allgemeine Verwaltung gegründet. Der Katastrophenschutz und die Kindertagesstätte "Wirbelwind" wird mit 16 Mitarbeitern an das DRK-Zentrum Plauen e.V. übertragen.
15-19.08.2002 Mitglieder von Betreuungszug und Sanitätszug helfen, mit anderen vogtländischen Kat.-Schutzkräften bei der Jahrhundertflut im Hochwasser-Krisengebiet Torgau.
06./07.01.2003 Betreuungseinsatz des Katastrophenschutzes zur Betreuung eines Ukrainischen Mädchenchores, dessen Bus auf der Autobahn kaputt ging. Weitere Einsätze erfolgten in diesem Jahr u.a. bei dem Treffen des Sächsischen Landesverbandes Siedler e.V. in Straßberg, den VFC-Heimspielen und den Nabucco-Openair-Konzerten im Parktheater.
2004 In diesem Jahr waren die Mitglieder des Katastrophenschutzes u.a. bei der Vogtland-Rallye, dem Puhdys-Konzert auf dem Wackerplatz und den Carmen-Openair-Konzerten im Parktheater im Einsatz.
08.05.2005 Einweihung der gemeinsamen neuen Katastrophenschutz-Unterkunft von Betreuungs- und Sanizug in der ehemaligen Plamag-Lehrausbildung am Tannenhof.
01.06.2005 Kindertag - Beginn der Festwoche "20 Jahre DRK-Kindertagesstätte Wirbelwind" die am 05.05.1985 als "9. Kinderkombination" eröffnet wurde.
2005 Die Mitglieder von Betreuungs- und Sanitätszug nahmen als Geschädigtendarsteller und Schminker an der zentralen Übung "Triade 2005" in Vorbereitung der Fußballweltmeisterschaft im Leipziger Zentralstadion teil. Sie waren weiterhin u.a. an der Internationalen Bundeswehrübung am Rathausturm, der Präsentation "10 Jahre Rettungszweckverband" auf der Marktstraße, der VMC-Rallye, der Deutschlandtour, des Brückenfestes "100 Jahre Syratalviadukt" und der Rettungszweckverbandsübung "Bahn 2005" in Falkenstein beteiligt.
25./26.02.2006 Absicherung der Vogtland-Arena-Eröffnung in Klingenthal, anlässlich der Tschechischen Meisterschaften durch den Betreuungszug und Sani-Zug-Mitglieder.
12.03.2006 Betreuungszug-Einsatz auf der A72 - über 20 Fahrzeuge waren in zwei Massenkarambolagen ineinander gefahren. Drei Verletzte und ein Stau bis Zwickau forderte auch die Verstärkung durch Sani-Zug-Mitglieder.
April 2006 Die DRK-Kindertagestätte "Wirbelwind" nimmt, als erste Tagesstätte in Plauen, ein Computerkabinett mit 7 PC's in Betrieb.
06.05.2006 Der DRK-Ortsverein feiert anlässlich des Weltrotkreuztages sein fünfjähriges Bestehen mit einer öffentlichen Präsentation seiner Gliederungen auf dem Parkplatz des „Kaufland“ Morgenbergstraße. Am Nachmittag wird an der Stauffenbergstraße im Rahmen der Aktion "Stadtgrün 2000" zusammen mit Herrn Bürgermeister Eberwein und Frau Dr.Gogsch von der Stadtverwaltung, eine, von den aktiven Mitgliedern gespendete Rosskastanie gepflanzt.
01.07.2006 Ein Verpflegungstrupp des Betreuungszuges beteiligt sich, auf dem Gelände der Landesgartenschau in Oschatz am "1. Sächsischen Feldkochwettbewerb". Mit dem Gericht „Klingenthaler Bohnesupp im Brottöpfchen" gewannen sie die Gesamtwertung.
12.08.2006 Anlässlich des Sommerfestes der Katastrophenschutz-Bereitschaften erhält Kam. Rudolf Schwörer vom Präsidium des Landesverbandes als erster Plauener die Verdienstmedaille des Sächsischen Roten Kreuzes verliehen.
26.08.2006 Betreuungs- und Sanitätszug nehmen an der zentralen Übung der Stadt "Plauen 2006" an der Schöpsdrehe im Objekt des ehemaligen Grenzregimentsstabes teil
30.08.2006 Sanitätsdienstabsicherung des Konzertes der Bundeswehr-Bigband anlässlich der Wiedereröffnung des umgebauten Altmarktes
16.01.2007 Katastrophenschutz-Einsatz zur Versorgung von 150 Feuerwehrleuten und weiteren Kräften beim Großbrand der Glitzner-Entsorgungs GmbH Schneidenbach
24.01.2007 Der Wintereinbruch in Sachsen war der Anlass für Einsätze der DRK Bereitschaften Zwickau, Stollberg und Plauen auf der A 72, wo sich in den Abend- und Nachtstunden der Verkehr bis zu 40 Kilometer lang staute. Insgesamt 67 Helfer waren ab 17.00 Uhr mit 19 Fahrzeugen im Einsatz, um die Betroffenen mit heißen Getränken, Decken und einem Imbiss zu versorgen.
05.05.2007 Ganztagesübung von Sanitäts-, Betreuungs- und Kreisauskunftsbüro-Kräften im Gebiet des Schneckensteins.
26./27.05.07 Sanitätseinsatz beim "Größten Fußballturnier der Welt" im Vogtland
19.07.2007 Eine Plauener KTW-Besatzung unterstützt eine Feuerwehr-Schauübung an der Grundschule Bad Elster durch Transport und Schminken der "Verletzten".
08.-10.09.07 Das Plauener Rote Kreuz unterstützt die Reichenbacher Kräfte beim dortigen Sachsentag mit Sanitätern. Der Plauener Betreuungszug hat die Führung bei der Versorgung der Bereiche Polizei, Rettungs- und Sanitätsdienst.
16.12.2007 Zum dritten Mal findet unter Regie des Betreuungszuges und Schirmherrschaft des "Vogtlandanzeigers" auf dem Plauener Weihnachtsmarkt ein Prominentenkochen mit OB und Landrat, Vertretern vom VFC, HC "Einheit" und AC Atlas statt. Der Initiative "Hilfe für Nachbarn" können ca. 350,- € aus dem Verkauf von "Grüne Klöß' und Schwammebrie" übergeben werden.
02.02.2008 Betreuungseinsatz für die Einsatzkräfte und die Sanitätsbereitschaft bei einer NPD-Kundgebung in Plauen.
22.04.2008 DRK ist Gesprächspartner einer Diskussionsrunde zum Film "Mit 25 geht's bergab" beim bundesweiten Filmfestival "über morgen" in der Plauener Galerie "forum k".
20.05.2008 Trotz einer unangekündigten Alarmierungsübung durch die Stadtverwaltung, welche die Bereitschaft drei Stunden vor Konzertbeginn erfolgreich absolvierte, sichert der Sanitätszug auch das dritte Konzertes der Bundeswehr-Bigband auf dem Altmarkt
19.-22.06.2008 Der Plauener Betreuungszug hat die Führung beim Betreuungseinsatz für 1000 Teilnehmer von 2. Landesjugendfeuerwehrtag und 10. Delegiertenversammlung des Landesfeuerwehrverbandes Sachsen. An dem Wochenende wurden etwa 5300 Portionen Verpflegung bereitet und ausgegeben
24.08.2008 Die Gliederungen des Plauener Ortsvereins beteiligen sich zum dritten Mal in Folge an der "Kinder-Mitmach-Messe" im Parktheater.
19.-21.09.2008 Teilnahme einer Sanitätsgruppe an der Landesübung des Sächsischen Roten Kreuzes in der Annaburger Heide bei Torgau.
2008 Sanitätsdienste u.a. bei Openair-Veranstaltungen im Parktheater: Turandot, Barclay James Harvest, Queen Revivel, Lords, Ausbilder Schmidt und bei Sportveranstaltungen wie Ring- und Reitwettkämpfen und der Kürbitzer SR 2-Rallye. Bei den Einsätzen zur ECE-Radwanderung und zur 27. ADMV - Vogtland- Rallye musste durch die Sanitäter mehrfach der Rettungsdienst nachgefordert werden. Auch die Besucher der Plauener Museumsnacht, des Spitzenfestes, des Krebeser Sängertreffens, der Sächsischen Eröffnungsveranstaltung des "Tages des offenen Denkmals" durch Innenminister Buttolo im Plauener Komturhof sowie der VOREA wurden 2008 beispielsweise durch DRK-Sanitäter betreut.
05.02.2009 Vortrag im Plauener Stadtarchiv beim Verein für vogtländische Geschichte, Volks- und Landeskunde „Zu den Wurzeln des Plauener Roten Kreuzes: 140 Jahre Plauener Albertzweigverein“ (Gründung am 03.02.1869)
22.02.2009 Kameradinnen und Kameraden erinnern mit einem gestalteten Fahrzeug beim Plauener Faschingsumzug unter dem Motto „140 Jahre Plau’ner Blut - und immer noch nicht Pflastermüde“ an die Gründung des Plauener Roten Kreuzes vor 140 Jahren.
28.02.2009 Übung des Plauener DRK-Kreisauskunftsbüros. Zusammen mit "besorgt anrufenden Angehörigen" wurde die Suche und Registrierung von Verletzten und Angehörigen bei einem "Lawinenunglück der Vogtlandbahn" erfolgreich geprobt.
25.04.2009 Tagesübung der KS-Bereitschaft im Plauener Parktheater. Neben Zeltbau und Erster Hilfe wurde die Rettung von Menschen aus den Sitzreihen des Theaters geprobt. Auch der neue „Chefkoch" des Verpflegungstrupps bestand beim Mittagessenbereiten seine „Feuertaufe" erfolgreich.
05.06.2009 Die Mitgliederversammlung des Ortsvereins bestätigt für eine weitere Wahlperiode die Kameraden Andreas Wenig, Dittmar Heidel und Manfred Bredow (Vorsitzender, Stellvertreter und Schatzmeister) in ihren Funktionen.
11.06.2009 Umstellung der analogen Alarmierung der Katastrophenschutzeinheiten auf digitale Funkmeldeempfänger.
14.06.2009 Zusammen mit Kameradinnen und Kameraden der historischen Gruppe des Treuener DRK- Ortsvereins wird ein Block zum 50. Plauener Spitzenfestumzugs mit historischen und aktuellen Uniformen unter dem Motto „DRK - Seit 1869 in Plauen – Seit 1955 beim Spitzenfest" gestaltet.
24.06.2009 Drei Mitglieder des 1. Sanitätszuges sind zur Teilnahme an der Auszeichnungs veranstaltung des Landesverbandes anlässlich 150 Jahre Gründung des Roten Kreuzes in der Sächsischen Staatskanzlei eingeladen.
15.08.2009 Im Schalander der Sternquellbrauerei nutzen Mitglieder von OV-Vorstand, JRK und Wasserwacht den Ehrenamtsabend des Sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich zum persönlichen Gespräch mit ihm.
02./04.09.09 Im Rahmen der Festwoche „15 Jahre DRK-Kindertagestätte Wirbelwind“ erfolgte die Enthüllung eines Gedenkbaums zum 140. Jahrestag der Gründung des Plauener Roten Kreuzes im Jahre 1869. Dieser wurde vom Kameraden Linke mit weiterer Unterstützung von Kameraden des 1. Sanitätszuges gestaltet. Zur Absicherung der großen Elternparty wurden durch die KatS-Einheiten ca. 200 Portionen Kartoffelsuppe gekocht.
17.10.2009 Die Herbstwanderung der Katastrophenschutzeinheit führt zum Grenzmuseum Mödlareuth. Die Sonderausstellung über die Betreuung der Prager Botschaftsflüchtlinge war für unsere Fachleute besonders beeindruckend.
2009 Besondere Einsätze unserer Gemeinschaften fanden 2009 u. a. zu folgenden Aktivitäten statt: 100 Jahren Ringen in Pausa, Deutschen Meisterschaften im Ringen der Jugend im griechisch- römischen Stil in Plauen, Helge Schneider, Musical Evita und die Kinder-Mitmach-Messe im Parktheater, ECE-Rad- wanderung, Cirkus Krone in Plauen, Tag der Vogtländer in Reuth, Ausbildungslager der vogtländischen Jugendfeuerwehren im Waldpark Grünheide, Präsentation der Mobilen Jugendarbeit auf dem Markusplatz.
14.01.2010 2. Teil des Vortrags im Plauener Stadtarchiv beim Verein für vogtländische Geschichte, Volks- und Landeskunde. Diesmal mit dem Thema "Zusammenbruch unterm Hakenkreuz und Neuanfang"
21.-23.01.10 Der DRK Landesverband Sachsen vereinbart mit den ECE-Einkaufsszentren in Sachsen eine gemeinsame Spendenaktion für die Erdbebenopfer in Haiti durchzuführen. Das DRK Zentrum Plauen/Vogtland e.V. organisiert das dreitägige Besetzen des Spendenstandes in der Stadtgalerie. Ergebnis: 1.500,-€.
11.03.2010 Auch in der Kindertagesstätte „Wirbelwind“ organisierten die Eltern zugunsten Haitis Kuchenbasare. Vier Freitage hintereinander waren die Muttis von jeweils drei Gruppen fleißig. Leckere Kuchen, Muffins, Kekse und Torten lockten und brachten einen prima Umsatz - 1450,65 Euro konnten für die Erdbebenopfer überwiesen werden.
14.08.2010 Der DRK Landesverband Sachsen organisiert mit den ECE-Einkaufsszentren in Sachsen eine gemeinsame Spendenaktion für die Hochwasseropfer in Sachsen. Das DRK Zentrum besetzt den Spendenstand in der Plauener Stadtgalerie. Das Ergebnis waren: 313,03 € + eine 100,- € - Spende vom Vogtlandradio.
28.08.2010 Die Katastrophenschutzeinheit führt eine Tagesübung in der Bereitschaftsunterkunft durch. Nachmittags gratuliert eine Delegation beim DRK Oelsnitz zum Einzug in ein neues Gebäude.
01.10.2010 Mit Teams des Schulsanitätsdienstes des Lessing-Gymnasiums, Schminkern der Realistischen Unfalldarstellung und Sanitätern des DRK-Katastrophenschutzes beteiligte sich das Plauener DRK wiederum am traditionellen Herbstfest der Mobilen Jugendarbeit in Haselbrunn neben der Markuskirche. Absicherung der gesundheitlichen Betreuung der Teilnehmer, Gesundheitsquiz, Technikschau und das bei den Kindern beliebte Schminken kleinerer Wunden zählten zum Angebot.
02.10.2010 Eine Delegation des Plauener DRK überbrachte zum Festgottesdienst der Plauener Johanniter-Unfall-Hilfe die Glückwünsche zum 20jährigen Gründungsjubiläum der JUH Plauen.
01./02.12.2010 Zwanzig Helferinnen und Helfer sind nachts auf der A 72 im Einsatz um in einem, durch Schneefall ausgelösten Stau warme Getränke und Decken zu verteilen. Anschließend wurde noch eine Technische Hilfeleistung für den Eigenbetrieb Rettungsdienst Vogtlandkreis in der eingefrorenen neuen Rettungswache Treuen erbracht.
2010 Einige Höhepunkte des Einsatzgeschehens der Sanitäter waren 2010 Parktheatereinsätze bei den Theaterproduktionen „My Fair Lady“ und „In 80 Tagen um die Welt“, das erneute Benefizkonzert der Bundeswehr- Bigband auf dem Altmarkt wie auch die Absicherung eines Reitturniers in Oberlosa und des Radmarathons Plauen - Fichtelberg – Plauen sowie zum wiederholten Mal die ECE-Radwanderung und diverse Ringwettkämpfe in Plauen, Weischlitz und Pausa. Der Betreuungsdienst kochte u. a. in Pirk für die Ferienlagerteilnehmer der Wasserwachtortsgruppen Plauen und Freital. Hierbei wurden insgesamt 62 Sanitätsdiensteinsätze, 3 Betreuungseinsätze, 11 KTW-Einsätze und diverse Präsentationen an Schulen und Kitas durchgeführt.
01.01.2011 Das DRK-Zentrum Plauen e.V. erhält wieder einen Vertrag zur Mitwirkung im Katastrophenschutz. Der 1. Sanitätszug und der Betreuungszug gehen im neuen DRK Katastrophenschutz- Einsatzzug Plauen auf.
30.04.2011 Versorgungseinsatz des Einsatzzuges auf dem Plauener Themenmarkt "Frühlingserwachen". Spargelkochen - "Königliches Gemüse trifft Feldkochherd“
07.05.2011 Sanitätsgruppe aus Plauen belegt den 5. Platz beim Landeswettkampf der Bereitschaften in Borna (von 14 Mannschaften)
15.05.2011 KS-Tagesübung im Parktheater mit einem neuen, von Mitgliedern selbst gefertigten Personenbrand-Übungsphantom.
20.05.2011 Ortsvereins-Mitgliederversammlung im Schulungsraum der Plauener Berufsfeuerwehr
02.07.2011 Plauener Delegation zur Gratulation „60 Jahre DRK Mylau“
23.07.2011 KS-Sommerfest in der DRK-Kita "Wirbelwind"
03.09.2011 Teilnahme des Einsatzzuges als Geschädigtendarsteller, Schminker und Frühstücks-Verpflegungstrupp bei der Katastrophenschutzvollübung des Vogtlandes in Treuen. Anschließend wurde in Plauen noch für 200 Gäste des Sommerfestes der „Elterninitiative für Behinderte und ihre Familien“ Kartoffelsuppe gekocht.
10.09.2011 Mitwirkung des RUD-Schminktrupps beim "Deutschen Jugendverkehrstag" auf dem Plauener Altmarkt. Zeitgleich sicherten weitere Kräfte als Köche und Kampfrichter in Reichenbach den Landeswettkampf des Jugendrotkreuzes, Stufe III (Jugendliche), in Reichenbach mit ab.
05.10.2011 Abschluss einer Nutzungsvereinbarung zwischen dem HELIOS Vogtland-Klinikum Plauen und dem DRK-Zentrum Plauen e.V. zum Betreiben einer Kindertagesstätte ab März 2012 im Gebäude der ehemaligen Kinderklinik.
15.10.2011 Herbstwanderung des Einsatzzuges zum Hohen Stein bei Eubabrunn
29.10.2011 Versorgungstrupp des DRK Katastrophenschutz-Einsatzzuges Plauen bereitet auf dem Lampion- und Lichterfest am Altmarkt Überraschungsgerichte zu.
14.11.2011 Unterstützung eines Projekttags an der Rückert-Grundschule Plauen durch das JRK mit Lehrinhalten zur Ersten Hilfe.
17.11.2011 Der DRK-Einsatzzug Plauen erhält einen der in Dresden von Innenminister Ulbig an die Hilfsorganisationen der zehn Landkreise in Sachsen übergebenen Gerätewagen-Sanität (GW-San).
10.12.2011 KS-Weihnachtsfeier mit Fackelwanderung und Frischling am Grill.
17.12.2011 Der sächsische Innenminister übergibt in Dresden einen der dreißig neuen Gerätewagen Sanität an den DRK-KS-EZ Plauen (V-LR 8019).
2011 Weitere Einsätze waren 2011 eine Krankenwagen-Präsentation mit der MJA Plauen an der Grundschule Mehltheuer; Sanitätsabsicherung der Junioren-Weltcup-Premiere der acht besten Junioren-Teams der Welt in der Einheit-Arena; Mitwirkung bei der Aktion "Ampelmännchen" auf dem Altmarkt; Sanitätsdienste beim Parktheater-Openair "Die drei Musketiere" und "Emil und die Detektive" (Großeinsatz durch Hitze und Insektenstiche insgesamt 56 Verletzte in zwei Tagen); Sanitätseinsatz beim Spiel der "Uwe-Seeler-Traditionself" gegen das Old-Boys-Team aus Plauen beim 1.FC Wacker Plauen; Sanitätsdienst und Mitgestaltung bei der Kinder-Mitmach-Messe im Parktheater und beim Herbstfest der Mobilen Jugendarbeit auf dem Haselbrunner Markuskirchplatz. Sanitätsdienste 2011 in Zahlen: 75 Einsätze mit 1.214 Stunden durch 204 Einsatzkräfte Versorgungsdienste 2011 in Zahlen: 6 Einsätze, 233,75 Stunden durch 28 Einsatzkräfte
01.01.2012 Das Plauener Kreisauskunftsbüro fusioniert mit dem des Vogtlandkreises beim DRK-Kreisverband Auerbach. Die Kameradinnen arbeiten als KAB Ortsgruppe Plauen unter ihrer langjährigen Leiterin weiter.
20.01.2012 „Neujahrsempfang 2012“ der Landesleitung der Bereitschaften in Sachsen. In Chemnitz erhielten aus den Reihen des EZ Kameradin Annett Zeißig und Kamerad Andreas Gruhn die „Ehrenurkunde der Landesleitung der Bereitschaften“ für besondere Leistungen verliehen. Mike Köhler bekam in Anerkennung besonderer Leistungen das „Leistungsabzeichen in Silber“ sowie die Kameraden Bernd Geipel und Dietmar Rentzsch das „Leistungsabzeichen in Gold“ für herausragende Leistungen verliehen.
Jan. 2012 Für Kameradinnen und Kameraden des Plauener Einsatzzuges und der DRK-Ortsvereine Falkenstein und Oelsnitz fand in Plauen eine Anwenderschulung im Umgang mit Automatischen externen Defibrillatoren – AED – statt.
07.02.2012 SEG-Alarm wegen Wohnhausbrand in Bad Elster (mit 3 MTW und 8 Kräften vor Ort)
28.02.2012 Erste gemeinsame Sitzung des Kreisauskunftsbüro Plauen und des Kreisauskunftsbüro Auerbach nach der Fusion zum KAB Vogtland. Die zukünftige KAB Leiterin des KAB Vogtland, Frau Junghänel, erklärte allen Anwesenden, welche Aufgaben vor ihnen stehen. Gemeinsam mit den beiden Stellvertreterinnen, Frau Vogel und Frau Krenscher sollen Sie diese angegangen werden.
01.03.2012 Eröffnung der Kindertagesstätte "Klinikwichtel" im HELIOS Vogtland-Klinikum Plauen mit 60 Kindern in zwei Krippen- und einer Kindergartengruppe.
14.04.2012 Versorgungseinsatz mit 220 Verpflegungsbeuteln für Einsatzkräfte der Poli-zeidirektion Südwestsachsen.
28.04.2012 2. Spargelkochen auf dem Plauener Themenmarkt "Frühlingserwachen", be-reits kurz nach 12.00 Uhr waren 50 Kg komplett ausverkauft.
06.05.2012 SEG-Alarm Brand Behindertenwohnheim in Reichenbach (mit 3 MTW, 3 KTW, 1 GW-SAN und 15 Einsatzkräften vor Ort)
Mai 2012 Kleine Abschlussprüfung der Ausbildung in Erster Hilfe der Vorschulgruppe "Wirbelzwerge" der DRK-Kita "Wirbelwind" mit Überreichung kleiner Präsente für die künftigen Schulanfänger.
01.06.2012 Versorgungseinsatz mit 280 Portionen anlässlich Festveranstaltung zum Kin-dertag in der Kita "Wirbelwind" (Kartoffelsalat aus der Badewanne mit Rostern und Hähnchennuggets)
05.06.2012 Der Schulsanitätsdienst (SSD) der Friedensschule Plauen besichtigt die DRK-Rettungswache Taltitz.
27.06.2012 Berichtsversammlung für das Jahr 2011 des DRK Katastrophenschutz-Einsatzzugs Plauen im Speiseraum der ASG – Wiederwahl der Bereitschaftsführung unter Bereitschaftsführer Thomas Müller.
22.08.2012 SEG-Alarm für Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten an BAB 72 AS Plauen Süd (mit 2 MTW, 3 KTW und 10 Einsatzkräften vor Ort)
15.09.2012 Katastrophenschutz Tagesübung mit 24 Kameradinnen und Kameraden der DRK-Einheiten aus Plauen und Mylau im Plauener Parktheater. An verschiedenen Stationen konnten die Helfer bei verschiedenen Notfallsituationen Neues und Bekanntes üben.
12.10.2012 Die Mitglieder des DRK Ortsvereins Plauen/ Vogtland konnten zur Jahresberichtsversamm¬lung, die im Schulungsraum der Plauener Berufsfeuerwehr auf ein erfolgreiches Jahr 2011 zurückblicken. Auch für das laufende Jahr fiel die Bilanz positiv aus. Mit Mathias Suhr wählte die Mitgliederversammlung neuen Vorsitzenden.
13.10.2012 Für die rund 100 Bewohner der Alloheim Seniorenresidenz in Reichenbach erfolgte der zeitweise Umzug ins modernisierte Pflegeheim nach Bad Elster. Dort sollen die bis dato in Reichenbach betreuten Menschen wohnen, bis sie in voraussichtlich einem Jahr in ihr frisch saniertes Heim zurückkehren können. Organisiert wurde die Verlegung mit Hilfe des DRK Katastrophenschutz Einsatzzuges Plauen sowie der DRK- und JUH-KatS-Einsatzzüge des Vogtlandkreises vom Eigenbetrieb Rettungsdienst Vogtlandkreis.
20.10.2012 14 wanderfreudige Mitglieder des DRK Katastrophenschutz Einsatzzuges Plauen trafen sich mit ihren Familienangehörigen um sich zur diesjährigen Herbstwanderung auf des „Müllers Spuren“ zu begeben. Bleilochtalsperre, Sophienhaus, Sophienpark, Museum Schloss Burgk und Saalburg waren Stationen.
02.11.2012 Im Rahmen einer Feierstunde des Landratsamtes wurde der Zugführer des DRK Katastrophenschutz Einsatzzuges Plauen, Kam. Thomas Müller, in der Gaststätte Juchhöh in Droßdorf von der Vogtlandinitiative Ehrenamt mit einer Ehrenurkunde für seine vorbildliche ehrenamtliche Tätigkeit ausgezeichnet. Die Kameradinnen Katrin Köhler und Beate Müller erhielten eine Urkunde des Staatsministers des Inneren und ein kleines Präsent für zehnjährigen aktiven ehrenamtlichen Dienst im Katastrophenschutz.
23.11.2012 Zu ihrem jährlichen Herbsttreffen kamen ehemalige DRK-Rettungsdienstmitarbeiter und langjährige Ehrenamtliche im Plauener „Handelshaus“ zusammen.
08.12.2012 Die diesjährige Weihnachtsfeier des Katastrophenschutz Einsatzzuges fand im Restaurant des Möbelhauses Biller statt. Vorher hatten sie noch gemeinsam einen Blick hinter die Kulissen des Plauener Theaters geworfen.
12.12.2012 Beim letzten Schulungsabend des Jahres konnten die Mitglieder des Katastrophenschutz-Einsatzzuges Plauen bei leckerer Kürbissuppe und heißem Glühwein das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. Einige Höhepunkte waren: Sanitätsdienst beim 53. Plauener Spitzenfest; Versor-gungseinsatz von DRK und ASG bei der Fachtagung der Kompetenzagentur Vogtland auf dem Oelsnitzer Schloss Voigtsberg; Unterstützung der Kreisverkehrswacht bei der Ver¬kehrsausbildung auf dem Globus-Parkplatz und der Schulung in Erster Hilfe im Pfingstcamp der vogtländischen Verkehrskadetten in der Ferien¬anlage Waldfrieden; Sanitätsdienst beim Stadtgalerie-Radwandertag sowie im Parktheater bei Jump on Tour, dem Theater-Openair 2012 "Hello, Dolly!" und „Das Wirtshaus im Spessart“ und bei Ringkämpfen des KSV Pausa und des ASV Plauen, Insgesamt 1.837 Stunden waren die Helfer 2012 bei insgesamt 104 Einsätzen aktiv – dabei handelte es sich um 84 Sanitätsdienste, 7 Betreuungsdienste, 3 Einsätze nach Alarmierung durch den Rettungszweckverband und 20 sonstige Dienste.
26.01.2013 Zum jährlich stattfindenden Neujahrsempfang der Landesbereitschaftsleitung des DRK Landesverbandes Sachsen e.V. wurden aus Plauen zwei Kameradinnen und zwei Kameraden in den DRK Kreisverband der Stadt Chemnitz eingeladen. Kameradin Beate Müller erhielt als Anerkennung für ihre jahrelange Arbeit im DRK das Leistungsabzeichen in Gold. Katrin Köhler, Christian Schäfer sowie Nico Wolfram wurden mit dem Leistungsabzeichen in Bronze ausgezeichnet.
02.03.2013 18 Kameradinnen und Kameraden der DRK Kreisverbände Klingenthal, Oelnsitz, Vogtland/Reichenbach und des DRK Zentrum Plauen/Vogtland stellten sich der Abschlussprüfung, um zu beweisen, was sie in 68 Unterrichtseinheiten des gerade absolvierten Sanitätslehrganges gelernt hatten. Nach erfolgreicher Prüfung können sich auch alle drei Mitglieder des Plauener KatS-EZ jetzt Sanitäter nennen.
08.-10.03.2013 In der Einheit-Arena in Plauen die Deutsche Ringer-Meisterschaft der Männer im griechisch-römischen Stil statt. Neben dem Ärzteteam des Deutschen Ringerbundes (DRB) waren auch zahlreiche ehrenamtliche Helfer des KatS-EZ Plauen zur Absicherung vor Ort.
01.04.2013 Auch der "DRK Katastrophenschutz Einsatzzug Plauen" ist künftig parallel zur Berichterstattung auf der Homepage mit einem eigenen Account auf Facebook vertreten.
13.04.2013 Verpflegungseinsatz mit 230 Verpflegungsbeuteln für die Polizeidirektion Zwickau.
22.04.2013 In der DRK-Kindertagesstätte „Wirbelwind“ wurden drei Wildäpfelbäume - Baum des Jahres 2013- gepflanzt. Die Pflanzaktion zum Internationalen Tag des Baumes ist eine Initiative des Vogtlandkreises. Die Kinder setzten gemeinsam mit dem Landrat Herrn Dr. Lenk und dem Vorstandsvorsitzenden Herrn Schroth die Bäumchen.
27.04.2013 Der Spargelstand des DRK KatS-EZ Plauen anlässlich des alljährlichen Frühlingsmarkts war auf dem Plauener Altmarkt wieder ein voller Erfolg. Trotz niedriger Temperaturen, Nieselregen und somit nicht gerade frühlingshafter Stimmung konnte, bei insgesamt überschaubarer Besucherzahl, fast alles Essen an den Mann gebracht werden.
11.05.2013 Bei einer Festveranstaltung im Schalander der Sternquell-Brauerei blickte das DRK Plauen auf seine Geschichte zurück. Im Jahr des 150-jährigen Bestehens des Roten Kreuzes in Deutschland konnte in Plauen zusätzlich die Gründung der Freiwilligen Sanitätskolonne Plauen i. V. am 1. Mai 1888, vor 125 Jahren gefeiert werden. Der erste Bürgermeister der Stadt Plauen und die Vizepräsidentin des Sächsischen Roten Kreuzes konnten sich mit über 80 Gästen aus Sicherheitsorganisationen, Politik, befreundeten vogtländischen und Münchner Rotkreuzverbänden und verdienten Plauener Kameraden an die Ereignisse erinnern. Flankiert wurde die Veranstaltung durch eine Technikschau des DRK Katastrophenschutz-Einsatzzug Plauen und ein leckeres Mittagessen aus dem Feldkochherd des zugeigenen Verpflegungstrupps.
02.06.2013 Während der Hochwasserkatastrophe wird der DRK Katastrophenschutz-Einsatzzug Plauen bei der Evakuierung von Bürgern in Mylau eingesetzt. Für die private Initiative „Bemmchen für Fluthelfer“ transportiert ein Fahrzeug des Zuges Lebensmittelspenden für Fluthelfer nach Dresden.
08.06.2013 SEG-Einsatz, wegen drohendem Unwetter werden die drei MTW des Einsatzzuges in die Vogtlandarena zur Abwendung von Gefahren für die Teilnehmer des Vogtlandlaufes alarmiert. Am Ende zum Glück nur ein Fehleinsatz. Das Unwetter hat sich genau so schnell wieder verzogen, wie es aufgezogen war.
14.-16.06.13 Das alljährliche Spitzenfest in Plauen wurde auch diesmal wieder durch den DRK Katastrophenschutz-Einsatzzug Plauen abgesichert.
13.07.2013 Das diesjährige Sommerfest des Einsatzzuges wurde in der Wache Am Tannenhof gefeiert. Der Wettergott feierte mit.
08.08.2013 Eine Delegation der DRK Kita „Wirbelwind“ übergab in Pirna dem dortigen DRK Kreisverband eine Spende der Stadtgalerie Plauen von 500,- € für Hochwasseropfer und den Erlös eines Kuchenbasars in der DRK Kita „Wirbelwind“ i.H.v. 1485,20 €. Sie soll der durch das Elbehochwasser im Juni schwer geschädigten DRK Kindertagesstätte „Elbkinderland“ in Wehlen zu Gute kommen.
31.08.-02.09.2013 Von Freitagmittag bis Sonntagfrüh wurden durch den Versorgungstrupp ca. 200 Reservisten im Rahmen der Übung „Elbebiber 2013“ im Elstergarten in Oelsnitz mit Mahlzeiten und Verpflegungsbeuteln versorgt.
21.09.2013 Großübung des Katastrophenschutzes und der Freiwilligen Feuerwehr in Plauen auf dem Gelände des Behördenzentrums. Zum Einsatz kamen die Kameradinnen und Kameraden unseres DRK Katastrophenschutz-Einssatzzuges Plauen zusammen mit vielen weiteren Einsatzkräften der DRK Sanitätsbereitschaft Oelsnitz/V., des Johanniter Einsatzzuges Vogtland und der Freiwilligen Feuerwehr Plauen. Angenommenes Szenarium war: Ein Bus mit Jugendlichen war von einem mit Gefahrengütern beladenen Transporter gerammt worden.
19.10.2013 Die diesjährige Herbstwanderung führte vom Waldpark Grünheide nach Morgenröthe-Rautenkranz zur Deutschen Raumfahrtausstellung.
09.11.2013 Das Küchenteam des DRK Katastrophenschutz-Einsatzzuges Plauen versorgte über 100 Helfer und „Opfer“ der Bergwachtübung von Schöneck mit heißem Tee und schmackhaftem Kesselgulasch.
07.11.2013 Nach 21 Jahren konnte der Einsatzzug sein altes Mehrzweckfahrzeug, welches auch als Einsatzleitwagen genutzt wurde, gegen ein neues Fahrzeug tauschen. Dieses wurde vom Bereitschaftsleiter Thomas Müller und dem stellvertretenden Bereitschaftsleiter/Technik, Mike Köhler, von der Firma Ambulanz Mobile GmbH und Co. KG in Schönebeck übernommen und an seinen Heimatstandort überführt. Der “Neue“ ist ein Ford Transit FT 300L mit 125 PS und einem Mittelhochdach. Die umfangreiche Zusatzausstattung und der große Laderaum erlaubt das Mitführen von Material für Betreuungseinsätze und auch künftig wiederum die Nutzung als ELW.
17.11.2013 Kranzniederlegung am Volkstrauertag auf dem Hauptfriedhof anlässlich des 125. Gründungsjubiläums der Freiwilligen Sanitätskolonne Plauen zum Gedenken an die im Dienst umgekommenen Kameradinnen und Kameraden.
07.12.2013 Die diesjährige KatSchutz-Weihnachtsfeier begann, wie seit Jahren mit dem „Vorglühen“ auf dem Plauener Weihnachtsmarkt. Eine anschließende Führung in der Johanniskirche brachte uns sehr viel Interessantes über den Bau, die Glocken und die Türmerstube der Kirche nahe. Im „Blauen Engel“ fand dann nach einem Jahresrückblick der gesellische Teil statt. Die Sanidienste bei den Konzerten der Jump Arena und von Nena im Parktheater und von Jan Josef Liefers und der Hooters im Malzhaus waren einige der herausragenden Gesprächsthemen des Abends. Die Einsatzstatistik war auch im Jahre 2013 wieder beachtlich: SanDi: 84 Einsätze mit 1.605,50 Stunden; Unterstützung Regelrettungsdienst/Sicherstellungen: 15 KTW-Fahrten mit 285 Stunden; 10 RTW-Sicherstellungen mit 150 Stunden (DM-Ringen, JUMP, Spitzenfest, Moto-GP, Nena, Kastelruther Spatzenfest); Versorgungsdienst: 10 Einsätze mit 639,0 Stunden; Sonstige: 10 Einsätze mit 36 Stunden.
01.01.2014 Der langjähriger Bereitschaftsführer Thomas Müller hat beruflich bedingt den Staffelstab an den 1. Zugführer Thomas Friedrich übergeben, Leitung in Doppelspitze mit Christian Schäfer.
09.01.2014 Unser langjähriger verdienstvoller Kamerad Karlheinz Linke lud die Mitglieder des Einsatzzuges zur Feier seines 80. Geburtstags in den Schulungsraum des DRK Zentrums ein. Der Zug hatte als Überraschung auch einige frühere Mitstreiter der Wasserwacht und der Lehrkräfte vom Ereignis informiert. Es gab ein allseits freudiges Wiedersehen.
11.02.2014 Übergabe eines Schecks für zwei Navigationsgeräte durch die Volksbank Vogtland eG im Rahmen einer Aktion zur Unterstützung von Vereinen, in denen ihre Mitarbeiter aktiv sind. Unsere Kameradin Kathrin Köhler konnte ihre Geschäftsführung davon überzeugen, dass die beiden Geräte zur Nutzung in den Fahrzeugen des Einsatzzuges sinnvoll wären – Glückwunsch und Dank.
18.03.2014 In der Plauener Ortsgruppe des Kreisauskunftsbüros findet sich nach dem Rücktritt der langjährigen Leiterin kein Mitglied zur Übernahme der künftigen Führungsverantwortung bereit. Die Mitglieder beschließen stattdessen sich generell aus dem KAB Vogtland zurückzuziehen. Somit ist diese Aufgabe nach fast 20 Jahren vollständig auf das Auerbacher DRK übergegangen.
01.05.2014 Verpflegungseinsatz mit 260 Verpflegungsbeuteln für die Polizeidirektion Zwickau.
17.05.2014 Das Plauener Team der Realistischen Unfalldarstellung unterstützt die Sächsische Landesleitung bei der Ausrichtung des Landeswettbewerbs der Bereitschaften in Dippoldiswalde.
14.06.2014 Teilnahme des Plauener DRK-Einsatzzuges an der turnusmäßigen Katastrophenschutzvollübung des Landratsamtes Vogtlandkreis in der Gemeinde Rosenbach mit ca. 300 Helfern aller Blaulichtorganisationen. Die angenommenen Szenarien waren ein Gefahrgutunfall in einem Gaslager und ein zeitgleiches Eisenbahnunglück in räumlicher Nähe.
17.-18.6.14 Getreu dem Motto Schulanfänger-Verkehrsanfänger veranstaltete die Verkehrswacht Plauen e.V. die traditionellen Verkehrssicherheitstage „Ampelmännchen“ für Kitas auf dem Plauener Altmarkt. Das Plauener DRK unterstützte das Anliegen mit Präsentationen und der sanitätsdienstlichen Absicherung.
21.06.2014 Verpflegungs- und San-Dienst für über 300 Teilnehmer des jährlichen Jugendfeuerwehr-Wettkampfs im VFC-Stadion.
12.07.2014 DRK-Präsentation und sanitätsdienstliche Absicherung der Festlichkeiten "100 Jahre Rückertschule"
19.07.2014 Das diesjährige Sommerfest des Einsatzzuges wurde dieses Jahr, zusammen mit den Helfern aus Oelsnitz und den Plauener Lehrkräften, bei herrlichem Sommerwetter in der Wache Am Tannenhof gefeiert.
20.07.2014 Im Rahmen des diesjährigen Helfertages im Schloss Wackerbarth gehörten die langjährigen Plauener Rotkreuzhelfer Rudolf Schwörer, Karlheinz Linke und Dittmar Heidel zu den Ersten, die aus der Hand des Sächsischen Innenministers das Silberne Steckkreuz des neu gestifteten Sächsischen Helfer-Ehrenzeichens verliehen bekamen.
26.07.2014 DRK-Präsentation und sanitätsdienstliche Absicherung beim Aktionstag der Plauener Wohnungsbaugesellschaft auf der Moltkestraße.
06.09.2014 Präsentation von Jugendrotkreuz und Schminkern der Realistischen Unfalldarstellung beim Straßenfest „Buntes Haselbrunn“ auf der Hans-Sachs-Straße und in der Alten Kaffeerösterei. Sanitätsdienstliche Absicherung und Teilnahme an einer Verkehrsunfall-Schauübung der Feuerwehr für die Besucher dieses Festes.
11.10.2014 Die diesjährige Herbstwanderung Des Einsatzzuges führte als Exkursion in das Militärhistorische Museum Dresden.
19.10.2014 Im Rahmen eines Gewinnspiels mit Vogtlandradio und Globus-Einkaufsmarkt Weischlitz gewinnt die Jugendgruppe Karten 13 für eine Kinoveranstaltung.
2014 wurden von über 350 Zugmitgliedern 110 Einsätze erbracht. Darunter 36 Einsätze im Parktheater u. a. beim Karo-Benefiz-Konzert "Kirsten Pecora", bei den Theater-Openair Musicals "Sugar" und "Mein Freund Wickie", den Veranstaltungen von Original Disko-Oldie-Nacht, JUMP ARENA 2014, Glasperlenspiel, Legends of Rock, Matthias Reim, Patric Heinzmann, Hexe Baba Jaga, Simon & Garfunkel meets Classic, Südtiroler Sommerfest und 1000 kleine Taschenlampen. Weitere Einsätze erfolgten beim Energie-Cup für Grundschulen im VFC-Stadion, , zusammen mit den Rad-Sanis des DRK Oelsnitz bei der Stadtgalerie-Radwanderung, beim Burgsteinlauf der Grundschule Krebes, bei Public-Viewings zur Fußball-WM im Parktheater und auf dem Altmarkt, beim VRT Radmarathon, beim Kürbitzer SR2-Rennen und bei Oberlosaer Reitturnieren. Der Einsatzzug kam hierbei oftmals bei Veranstaltungen mit deutlich mehr als 1000 Beteiligten zum Einsatz.
15.02.2015 Beteiligung des Einsatzzuges am Plauener Faschingsumzug mit einem Festwagen.
18.03.2015 Zur Jahresberichtsversammlung für das Jahr 2014 wurde auch die Bereitschaftsleitung gewählt. Das Wahlergebnis: Bereitschaftsleiter: Thomas Friedrich; Zugführer Technik / Stellv. BL: Christian Schäfer; Zugführer / 2. Stellv. BL: Andreas Gruhn.
28.03.2015 Abschlussprüfung im Sanitätsdienstlehrgang. 15 Sanitäter verstärken künftig die Reihen des Plauener und Oelsnitzer Roten Kreuzes und der Wasserwacht. Sie hatten sich seit Januar an den Sonnabenden die für diese Prüfung nötigen Kenntnisse und Fertigkeiten angeeignet.
04.-09.05.2015 Festwoche anlässlich „30 Jahre Kindertagesstätte Wirbelwind“
08.05.2015 Mitglieder des Einsatzzuges besuchen gemeinsam die Messe Rettmobil in Fulda.
23./24.06.2015 DRK- Präsentation zum Verkehrssicherheitstag der Verkehrswacht auf dem Altmarkt.
27./28.06.2015 DRK- Präsentation beim Neundorfer Wasserturmfest
10.07.2015 Übergabe eines neuen Mercedes Krankenwagen Typ B2 durch den sächsischen Innenminister in Dresden.
11.07.2015 Einsatzzug-Sommerfest in der Wache Am Tannenhof.
August 2015 Mehrere Kameradinnen und Kameraden waren an verschiedenen Tagen mit DRK-Kräften aus ganz Sachsen in einem Dresdener Flüchtlingserstaufnahmelager in den Turnhallen der Technischen Universität im Einsatz.
29.08.2015 Absicherung und Präsentation von JRK, RUD beim Haselbrunner Straßenfest auf der Hans-Sachs-Straße und der Alten Kaffeerösterei.
05.09.2015 DRK- Präsentation beim Straßenfest „25 Jahre Plauener Wohnungsbaugesellschaft“ auf dem Theaterplatz.
09.10.2015 Die Mitgliederversammlung des Ortsvereins bestätigt für eine weitere Wahlperiode die Kameraden Mathias Suhr (Vorsitzender), Dittmar Heidel und Manfred Bredow (Stellvertreter und Schatzmeister) in ihren Funktionen. Kameradin Constanze Hofmann (Kreisjugendleiterin) und Thomas Friedrich (Kreisbereitschaftsleiter) wurden Kraft ihres Amtes ebenfalls in den Vorstand gewählt.
10.10.2015 Die diesjährige Herbstwanderung führte vom Wirtsberg über Markneukirchen ins Freilichtmuseum Landwüst.
06.11.2015 Die Erstaufnahmeeinrichtung nimmt auf dem Gelände der Plauener Plamag ihre Tätigkeit auf. Unterstützt vom vogtländischen Ehrenamt empfangen und registrieren die ersten für die Aufgabe vom Landesverband eingestellten hauptamtlichen Mitarbeiter die ersten 269 Flüchtlinge. Unter den hauptsächlich aus Syrien, Afghanistan und Irak kommenden Asylbewerbern befand sich ein, für die Helfer überraschenderweise hoher Anteil von 100 Kindern. Mehrer EZ-Mitglieder waren sowohl in die vorbereitenden Arbeiten, als auch die Empfangsmodalitäten involviert.
12.12.2015 Weihnachtsfeier des Einsatzzuges mit Straßenbahnrundfahrt, Feuershow der "Los Volcanos" und Abschluss in der Gaststätte "By Dollys"
17.12.2015 Erweiterte Bereitschaftleitungsberatung anlässlich des beruflichen Ausscheidens des stv. BL C. Schäfer und Neuaufteilung der Zuständigkeiten in der Leitung
2015 waren Schwerpunkte der Einsatztätigkeit die Absicherung der vom ASV und KSV Pausa ausgerichteten Ringwettkämpfe mit den Landesmeisterschaften, Mitteldeutschen Meisterschaften und der Deutschen Meisterschaft an der Spitze. Gut besuchte Konzerte (ABBA GOLD und YESTERDAY) in der Festhalle und vier VFC Regionalligaspiele mit erhöhten Sicherheitsanforderungen, die Freie Presse Wanderung zu Himmelfahrt auf dem Sportplatz des VfB Nord und der Energie-Cup für Grundschulen im VFC-Stadion waren weitere Herausforderungen. Auch die Vielzahl an Parktheatereinsätzen, wie Disco-Oldie-Nacht, Eröffnung der "Woche der Senioren", Kinderfest des Spiel-Spass-Kindertreffs, MDR Jump Arena, Paul Potts & Lara Alonso mit Philharmonie Leipzig, die Opern „Faust“ und „Nabucco“, die erstmals durchgeführten Filmnächte, die Komödien „Herr Doktor die Kanüle klemmt“ und „Hexe Baba Jaga“, Spirit of Ireland, Andreas Bourani, Vicky Leandros, Plauener Lichterfest und das Oktoberfest forderten unsere Kräfte. Auch dieses Jahr gehörten die zusammen mit den Oelsnitzer Radsanitätern abgesicherte Stadtgalerie- Radwanderung, das Plauener Spitzefest, der Burgsteinlauf der Krebeser Grundschule und das Burgsteinsingen des Vogtländischen Sängerbundes, die Reitturniere in Oberlosa, das Konzert der Bigband der Bundeswehr auf dem Altmarkt, das Kürbitzer SR2-Rennen zu den Einsätzen. Neue Aufgaben stellten die Absicherung der Süddeutschen Meisterschaften der Fahnengarden in der Turnhalle Wieprechtstraße, beim Bocket-Bike Rennen auf der Kartbahn Bernsgrün, der Cross-Lauf in Syrau und der San-Dienst zur Eröffnung der Interkulturellen Woche des Vivre Vereins in Plauen auf dem Altmarkt dar.
Insgesamt wurden 22 Weiterbildungsabende organisiert, acht neue Sanitäter durch eine SAN.- Grundausbildung, drei Kameraden im Rahmen einer Führungskräftequalifizierung und der Einsatzzug bei einer Alarmübung in Ellefeld weitergebildet. 53 Mitglieder leisteten 113 Sanitätswachdienste.
01.05.2016 Für die Versorgung von erwarteten Demonstrationsverletzten aus dem Plauener Stadtgebiet entfaltet der Plauener DRK Einsatzzug zusammen mit dem der JUH vorsorglich einen Behandlungspunkt vor der Rettungsstelle des Helios Vogtlandklinikums.
07.05.2016 Der Verpflegungstrupp kocht für das Wasserwachtferienlager an der Talsperre Pirk.
24./25.05.2016 DRK- Präsentation zum Verkehrssicherheitstag der Verkehrswacht auf dem Plauener Altmarkt.
28./29.05.2016 Gemeinsame Wochenendübung des DRK Katastrophenschutz-Einsatzzugs Plauen, des Technischen Hilfswerks Ortsverband Plauen und der Rettungshundestaffel OstThüringen. Eine angenommene Verpuffung in einem Wohngebäude führte zu 11 Opfern mit verschiedensten Verletzungsmustern, sowie zu einem Toten. Die Übung forderte von den Einsatzkräften bei der Vermisstensuche, der Rettung Verschütteter, bei Erstversorgung und Transport umfassende Kenntnisse und Fertigkeiten sowie Koordinationsvermögen. Dank galt auch dem DRK Versorgungstrupp für die hervorragende Verköstigung der Beteiligten, dem RND-Team für das Darstellen und Schminken der Verletzten und den Organisatoren der Übung.
09.07.2016 Sommerfest des Einsatzzuges in der Wache Am Tannenhof mit thematischer Erinnerung an die Gründung des 1. Sanitätszuges vor 25 Jahren.
20.08.2016 Verpflegungstrupp kocht für eine Hochzeitsfeier in der Jugendherberge Dobeneck an der Talsperre Pirk.
15.10.2016 Herbstwanderung des EZ im Raum Schöneck. Der langjährigen Organisator D. Rentzsch löte diesmal auch die Aufgabe die ursprüngliche Route zugunsten eines Schlittenhunderennens kurzfristig zu verlegen zu aller Zufriedenheit.
Okt. 2016 Beginn des Austausches der roten Einsatzkleidung „Bonn 2000“ gegen die leuchtrote Bekleidung „Bonn 2012“ für die aktiven Zugmitglieder.
09.11.2016 Nach der im Mai erfolgten Abwahl des Kreisbereitschaftsführers organisierten der amtierende Bereitschaftsleiter und die Bereitschaftsleitung eine Wahlversammlung. Als neuer Kreisbereitschaftsleiter wurde Andreas Gruhn, zu seinen Stellvertretern Ron Keller und Florian Sahm gewählt.
10.12.2016 Die diesjährige Weihnachtsfeier begann mit Glühweintrinken und Führung im Plauener Luftschutzmuseum. Anschließend fand der gemütliche Teil wiederum im „By Dollys“ statt.
2016 lagen die Schwerpunkte der Sanitätsdienste wiederum bei der Vielzahl von Ringerveranstaltungen in Pausa und Weischlitz und der umfangreichen Veran¬staltungsreihe im Parktheater. Zu dieser gehörten: Disco-Oldie-Nacht "Pfingsttreffen der Oldie Diskotheker", 16. Vogtländisches Schalmeien Spektakel, Kinderfest des Spiel-Spass-Kindertreffs, MDR Jump Arena, Public Viewing zur Fußballeuropameisterschaft 2016, die Parktheater Filmnächte, das Theateropenair Musical "Hair", das Musical "Phantom der Oper", die "Baba Jaga" Komödie und "Wie dressiere ich meinen Mann", "A taste of Ireland", die Konzerte der "Amigos", von CCR - Creedence Clearwater Revived feat. Johnnie Guitar, das Südtiroler Sommerfest mit den Kastelruther Spatzen und ABBA in Symphony, das Plauener Folkfestival 2016, das Plauener Lichterfest und das Oktoberfest im Parktheater. Weitere Sanitätsabsicherungen wurden 2016 u. a. bei folgenden Veranstaltun-gen geleistet: Bei drei Konzerten in der Festhalle ("ABBA Gold The Concert Show", "Yesterday - A tribute to the Beatles", "Die Prinzen") sowie diverse Sanitäts-dienste bei Oberligaspielen, Integrativem Fußballturnier und Hexenfeuer des VFC im 1. Halbjahr 2016. Bei der „Freie Presse“-Himmelfahrtswanderung, bei der „Nacht der Museen“, beim Pocketbicke Sachsenevent Pokallauf auf der Kartbahn Oberlandring in Bernsgrün, der VR Radwandertour 2016, dem 19. Löwenspektakel mit dem 21. SR 2- Treffen in Kürbitz, dem 2. Gesundheitstag in der VOSLA GmbH, beim Tag der Sachsen in Limbach-Oberfrohna, beim Schwander Wertungsprüfung-Rallyesprint des Automobilclub Hof e.V. und der Wertungsprüfung-Rallyesprint in Leubnitz des VMC-Plauen e.V., beim Sparkassenmarathon 2016 im Plauener Zentrum, dem Fußballturnier in Syrau des Fanprojekt Plauen Vogtland Vereinsturnier des Reitverein Oberlosa "unte¬res Gut"e.V., und zusammen mit der Bergwacht bei der Deut¬schen Enduro¬meisterschaft der Mountain¬biker in der Schönecker Skiwelt. Die Mitglieder des Einsatzzuges bereiteten sich 2016 in 22 Übungsabenden auf die zu erbringenden 102 Sanitäts- und 4 Betreuungs-/Verpflegungsdienste mit 502 Stunden Dauer vor. Da alle Dienste mit jeweils zwei oder mehr Helfe¬rinnen und Helfern verrichtet wurden lagen die geleisteten Einsatzstunden somit bei weit über 1000.
um Jahresende 2016 gab der Einsatzzug einige seiner nicht mehr benötigten Ausrüstungen und Materialien an eine Stiftung. Über die Universitäten Jena & Weimar gingen die Hilfsgüter nach Malawi.
25.03.2017 Sanitätsdienst beim 26. KSV Pokal 2017 in Pausa
11.04.2017 Baubeginn eines Anbaus für zusätzliche 30 Plätze in der Kita "Wirbelwind"
13.04.2017 Sanitätsdienst bei "God save the Queen" in der Festhalle
28.-30.04.17 Sanitätsdienst bei Deutscher Meisterschaft im Ringen in der Einheit-Arena
03.05.2017 Sanitätsdienst beim Inklusiven Fußballturnier auf dem VfB Nord-Sportplatz in Haselbrunn
08.05.2017 Aktion "Rotes Kreuz ist kein kalter Kaffee" anlässlich des Weltrotkreuztages 2017 auf dem Postplatz
17.05.2017 Sanitätsdienst beim "Energie-Fußballcup" für Grundschulen im Vogtlandstation
20.05.2017 Sanitätsdienst beim ASV-Ringen in der Mehrzweckhalle Kasernenstraße und beim Frühlingsfest der Stadtwerke Strom Plauen
25.05.2017 Sanitätsdienst bei der "Freie Presse-Wanderung" auf dem Sportplatz vom 1. FC Ranch in Neundorf
28.05.2017 Sanitätsdienst beim Kinderfest des Kinderland e. V. in den Weberhäusern
30.-31.05.17 Präsentation beim Verkehrssicherheitstag für Kinder auf dem Altmarkt
09.06.2017 Sanitätsdienst beim Burgsteinlauf der Grundschule Burgstein
10.06.2017 Teilnahme des EZ an der KS-Vollübung 2017 des Vogtlandkreises im Gebiet Schönbrunn, Bösenbrunn, Bobenneukirchen und Dröda
16.-17.06.17 Sanitätsdienst beim Ü32-Altherren-Supercup auf dem Sportplatz Kottengrün
25.06.2017 Sanitätsdienst beim Wasserturmfest in Neundorf und beim Burgsteinsingen in der Kirchenruine bei Krebes
23.06.2017 Sanitätsdienst bei der Plauener Museumsnacht
02.07.2017 Sanitätsdienst beim Pirker Triathlon
15.07.2017 Übung mit den Freiwilligen Feuerwehren Weischlitz, Geilsdorf und Schwand Kameraden der Bergwacht und aus Oelsnitz sowie dem DRK Katastrophenschutz Einsatzzug Plauen unterstützten die Wehren bei der Rettung Verletzter aus einem verunglückten Reisebus und mitbetroffenen PKW's.
29.07.2017 Stadtwerke Strom Plauen Musik- und Kinoevent Weberhäuser, Bleichstraße
13.08.2017 Sanitätsdienst beim Radrennen Plauen-Fichtelberg und zurück mit Start in
20.08.2017 Sanitätsdienst beim Festumzug 750 Jahre Großfriesen und beim Kürbitzer Löwenspektakel mit SR2-Treffen
14.10.2017 Die diesjährige Herbstwanderung führte den Plauener DRK-Katastrophenschutzeinsatzzug am 14.10.17 in Form einer Ausfahrt nach Leipzig. Die Besichtigungen des Panoramabildes der Titanic im Panometer und des Völkerschlachtdenkmals standen auf dem Programm. Auf Grund des hervorragenden Wetters beschloss die Gruppe spontan sich zusätzlich eine Bootsfahrt auf den Wasserstraßen der Stadt zu gönnen. Wir danken unserem Thomas für die prima Organisation dieses schönen Tages.
01.11.2017 In der DRK-Kita "Klinikwichtel“ wird eine vom Helios-Klinikum im Gebäude des ehemaligen Versorgungszentrums errichteter Erweiterungsbau für 30 Kinder in Betrieb genommen.
09.12.2017 Die Weihnachtsfeier des Einsatzzuges fand in der Auerbacher Gaststätte „Zum Kerkermeister“ statt. Das vorherige gemeinsame Besteigen des Schlossturms wärmte Mitglieder und Angehörige bereits gut durch.
Hierzu kamen im Jahre 2017 noch 24 Sanitätsdienste im Parktheater zur Absicherung von Tag der Sächsischen Produktionsschulen, Kinderfest zum Kindertag und den Konzerten von Spyder Murphy Gang, Jump-Arena, Spanischen Nächten (Theater-Openair), Abdel Tawil, Merci-Cherie (Udo Jürgens-Musical), Filmnächte im Parktheater, Mark Forster, Hexe Babajaga, Nacht des Musicals, CCR-Revived, PS-Lotteriesparen GALA (u. a. mit Maite Kelly), Semino Rossi, Sounds of Hollywood, Herr Doktor die Kanüle klemmt, Oktoberfest und Sparkassen-Mitarbeiter-Gala.
   Die statistischen Einsatzzahlen 2017: 70 Dienstaufträge mit 445,5 Einsatzstunden. Davon 66 Sanitätswach­dienste mit 1443 Helferstunden, 5 Betreuungs- und Versorgungseinsätze mit 360 Helferstunden sowie 10 Fahraufträge, Öffentlichkeitsarbeit  mit 77 Helferstunden. Zur Sicherung der fachlichen Einsatzbereitschaft wurden 2017 für die Helfer 24 Aus- und Weiter-bildungsveranstaltungen durchgeführt.
25.01.2018 Im Beisein von Bürgermeister Zenner und Amtsleiter Schäfer wurde der zweigeschossige Erweiterungsbau der DRK-Kita "Wirbelwind" für jeweils 15 Krippen- und Kindergartenplätze offiziell eingeweiht.
10.03.2018 Sanitätsdienst beim KSV-Pokal im Ringen in Pausa
20.03.2018 Sanitätsdienst beim "Stromer Cup 2018" der Stadtwerke Strom Plauen in der Kurt-Helbig-Halle
23.03.2018 Sanitätsdienst beim Projekttag Schlaganfall des Vital-Verein-Plauen e.V. in der WBS-Schule, Morgenbergstraße
14.04.2018 Sanitätsdienst beim Lauf für Plauen der Plauener Pädagogen
28.04.2018 Veteranentreff von ehemaligen Mitgliedern des Plauener DRK-Wasser-rettungsdienstes. Mitglieder des Einsatzzuges demonstrieren in der Kat.schutz-Wache moderne Technik und Maßnahmen der Ersten Hilfe.
   Spargelkochen “Der Frühling zieht in den Feldkochherd ein“ des Verpflegungstrupps auf dem Plauener Frühlingsmarkt
03.05.2018 Unterstützung der DRK-Kita "Wirbelwind" bei ihrer Ausfahrt zum Tierpark Hirschfeld
10.05.2018 Sanitätsdienst bei der Freie Presse Wanderung
16.05.2018 Sanitätsdienst beim "Energie-Cup 2018" der Stadtwerke Strom Plauen
26.05.2018 Sanitätsdienst beim "Frühlingsfest" der Stadtwerke Strom Plauen in der Hammerstraße
29.-30.05.18 Mitwirkung beim Verkehrssicherheitstag für Kinder auf dem Altmarkt
30.05.2018 Sanitätsdienst beim Fußballturnier des Fanprojekt Plauen-Vogtland e.V. auf dem VFB-Sportplatz Nord
01.06.2018 Sanitätsdienst beim Burgsteinlauf der Grundschule Burgstein in Krebes
02.06.2018 Sanitätsdienst beim Fußball-Kreispokalendspiel auf dem Sportplatz Weischlitz
15.06.2018 Sanitätsdienst beim Vogtlandspiele Beachbasketball des Kreissportbund-Vogtland e.V. auf dem Theaterplatz
15.-17.06.18 Sanitätsdienst beim 59. Plauener Spitzenfest
16.06.2018 Sanitätsdienst beim Ringendes KSV Pausa im Pausaer Bürgerhaus
17.06.2018 Sanitätsdienst beim 20. Burgsteinsingen 2018 vom Vogtl. Sängerbund & Musikverein
22.06.2018 Sanitätsdienst bei der Nacht der Museen 2018
   Hinzu kamen bisher noch Sanitätsdienste im Parktheater zum Kindertag, der Katrin Weber Gala, dem Oldie Rock Konzert von The Lords, The Rattles und CCR-Revived und beim Public Viewing zur Fußball-Weltmeisterschaft.